Nur Probleme mit dem Boden . . .


Im Erdgeschoss haben die Vorbesitzer unseres Hauses Stabparkett verlegt. Der Boden gefiel uns gut beim Kauf.

Seit etwa zwei Jahren geschieht allerdings in den Sommermonaten folgendes: Es bilden sich etwa 20cm hohe Parkettwölbungen, der gesamte Boden hebt sich. Die warme Luft bringt Feuchtigkeit in unser kühles Bruchsteinhaus, hier wird diese u.a. an den Holzboden abgegeben - der dann aufquillt. Man sieht es zunächst kaum...

 

Jenny ist mittlerweile Meisterin darin eine Reihe Stäbchen herauszulösen, abzuschleifen und in Art eines Puzzles neu einzusetzen. Auf Dauer ist das aber kein Zustand.

 

Und dann überkam es mich eines Tages wieder ... Was ist eigentlich UNTER dem Parkett? Ein schöner alter Dielenboden !! Und im Flur Terrazzo von 1926. Den haben wir schon freigelegt.

Die Dielen werden folgen. Aber eine Kostprobe ist schon sichtbar.

 



Der gute alte Terrazzoboden. 

Darüber sind schon die Menschen gelaufen, die das Haus erbauten, es als erstes bewohnten, eine ganz andere Eifel als die heutige erlebten ...